Borussia Dortmund – Ist Fußball ein Investment?

*Disclaimer, dieser Beitrag ist lediglich die Meinung des Autors und keine Anlageberatung. Übernimm Eigenverantwortung, bilde dich weiter aber trage das Risiko des Totalverlustes. Keine Kauf/Verkaufsempfehlung*

Noch nie wurde in der Geschichte soviel Geld in Spieler, Stadien, TV-Rechte uvm. investiert, wie in den letzten Jahren. Ob die Kommerzialisierung gut oder schlecht ist, ist nicht Thema dieses Blogbeitrags. Heute möchte ich euch meinen Start an der Börse mit der Aktie vom BVB teilen.

Borussia Dortmund ist einer der beliebtesten Fußballvereine der Bundesrepublik. Mit einem Kaderwert von 640,50 Mio. Euro auch kein Leichtgewicht im europäischen Fußball. Nach Juventus Turin, Manchester United und anderen europäischen Topklubs geht Borussia Dortmund als erster deutscher Fußballverein an die Börse. Mittlerweile hat sich die Spielvereinigung Unterhaching dem Gang an die Börse angeschlossen.

Doch wie verdient ein Fußballverein solche Summen? Eine Haupteinkommensquelle sind die Transfers von Spielern. Da hat der BVB in den letzten Jahren ordentlich Kohle gescheffelt. Aber auch die Teilnahme an der Champions League und dem DFB Pokal sind für nette Umsätze verantwortlich. Die TV Rechte sind im Vergleich mit der englischen Premier League vergleichsweise gering, während Dortmund 64Mio. Euro erhält, verdient der FC Fulham satte 114 Mio. Pfund! Einnahmen aus dem Spielbetrieb, Merchandising, Transfers, Sponsoring, TV-Vermarktung oder Sonstiges bilden den Umsatz des BVBs. Ausgaben sind z.B. Personalaufwand, Lizensspieleretat, Betriebliche Aufwendungen, Transferausgaben oder sonstige Ausgaben. Der Topverdiener ist Marco Reus mit 13,8 Mio. Euro.

Sowie jedes andere Unternehmen hat auch Borussia Dortmund Chancen und Risiken. Laut Geschäftsführer Hans Joachim Watzke sind Risiken, wie strategische Risiken, Personalrisiken, volkswirtschaftliche Risiken, Wettbewerbsrisiken und Liquiditätsrisiken gefahren für den BVB. Für Potential sorgen gute Jugendarbeit, TV Gelder und die Merchandise Sparte. Der BVB ist der beliebteste Verein in Deutschland und hat eine sehr treue Fangemeinde, die ihre Liebe für ihren Verein an ihre Kinder weitergeben.

Fazit

Die Aktie von Borussia Dortmund war meine Erste, damit hat alles angefangen. Mit knapp 80% Plus auch meine beste im Depot. Für Dividenden-Jäger ist die BVB Aktie nicht geeignet, dieses Jahr gabs schlappe 7 Cent je Aktie. Mit einem guten Management, sportlichen Erfolg und vielen Fans können Anleger noch viel Spaß damit haben!

Was hälst du von Fußballvereinen an der Börse? Schreib es mir in die Kommentare oder auf Social Media. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s