P2P – Kredite

P2P Kredite sind Kredite von Privatpersonen an Privatpersonen (=Peer to Peer). Es ist quasi nichts anderes als würde man seinem Freund/-in Geld leihen und dafür Zinsen erhalten. Klingt gut, oder? Es gibt dutzende P2P Kredit Plattformen. Ich nutze nur Bondora Go and Grow, da es für mich die entspannteste Art und Weise darstellt.

Mein Motto ist ja auch: „Lebe Aktiv, Investiere Passiv“ genau darum liebe ich Bondora Go and Grow. Einmal Sparplan aufgesetzt und zack läuft der Hase.

Hier gehts zu Bondora Go and Grow (Klick)*

Warum Go and Grow?

  1. Automation
  2. Passives Investieren
  3. Wachstum – 6,75%! 💰
  4. breite Diversifikation über verschiedene Risikoklassen
  5. Jederzeit verfügbar, man kann jeder Zeit Geld einzahlen und abheben☝️
  6. Steuern, die zahlt man nur wenn man Geld abhebt – Zinseszins Effekt calling!
  7. Sicherheit – Diversifikation und eine 10 jährige Erfahrung zeigt nachweislich die Profitabilität vom Go and Grow.

Risiken von P2P – Krediten:

  • Kreditausfälle
  • schlechte Bonitäten
  • Finanzkrise
  • Bankrott deiner P2P Plattform
  • wenig Transparenz
  • Abhebungsgebühr von 1 Euro

Für die, die Aktien und ETFs als zu risikoreich sehen, ist Bondorra Go and Grow eine sehr schöne Alternative zum Tagesgeld! Wer mehr erfahren möchte, muss hier klicken!

Meine Strategie:

Ich nutze Bondora Go and Grow hauptsächlich als Tagesgeldersatz bzw. um kurzfristig Zinsen für Investments zu bekommen. Es ist eine Art „Cash – Magnet, der ohne jeden Aufwand wächst. Dem Risiko sollte man sich bewusst sein, irgendwie müssen ja die 6,75% Zinsen zustande kommen.

Fazit:

Bondora Go and Grow ist ein wunderbares Mittel sein Kapital kurz bis mittelfristig anzulegen. Trotz der vorhandenen Risiken ist die Anlage in P2P – Kredite empfehlenswert.

Hier kannst du dich bei Go and Grow* anmelden. (Klick)

*Werbelink